Change-Beratung

Kommunikationsstrategien und Öffentlichkeitsarbeit

Wissensmanagement: Ich schrieb mit an einem PR-Lehrbuch für Behörden (DW Akademie/ Präsidialamt Tunesien)
Wissensmanagement: PR-Lehrbuch für Behörden (DW Akademie/ Präsidialamt Tunesien)

Change durch Co-Creation

Ein gutes Gruppengefühl entsteht durch "Co-Creation". Das heißt, alle zusammen - vom Chef bis zum einfachen Arbeiter - helfen, das Problem des Unternehmens zu definieren und eine angepasste Lösung zu entwickeln. Change funktioniert nur mit "good vibes", mit positiver Veränderungsenergie und dafür müssen sich alle beteiligt fühlen. So werden Veränderungen erfolgreich eingeführt und bleiben dauerhaft erhalten. Gerne begleite ich Sie durch den Change-Prozess.

Die Methoden für Change durch Co-Creation erlernte ich bei der renommierten Beratergruppe Wiesbaden WSFB. Dort machte ich meine Fortbildung zur systemischen Organisationsberaterin. Meine Themenschwerpunkte bleiben Journalismus und Kommunikation - schließlich habe ich 20 Jahre TV-Erfahrung als WDR-Journalistin - deshalb berate ich vor allem Medienunternehmen, erstelle Event-, Kommunikations- oder Viabilitystrategien.

Medienentwicklungszusammenarbeit

Als Kommunikationberaterin arbeitete ich schon vorher. Durch Kurzzeiteinsätze für die DW Akademie entdeckte ich das Feld der Beratung für mich. 2014 und 15 beriet ich in Tunesien mit deutschen Experten für Öffentlichkeitsarbeit die Pressestellen von Landwirtschaft- und Umweltministerium. 2016 plante ich mit Radio Nefzawa, ein kleines Community Radio in der tunesischen Sahara, erfolgreich ihr erstes Wüstenfestival. "Les Ondes du Desert" fand im März 2017 mit 7.000 Gästen in Kebili statt. Die gesamte Stadt wirkte mit. Für die Radiomacher ein voller Erfolg!

ITB in Berlin. Der tunesische Tourismusminister

Jetzt vier Jahre half ich ihnen, sich für ein Tourismus- und Kommunikationsprojekt der MEPI (Stiftung der US-Botschaft) zu bewerben. Sie haben tatsächlich das Rennen gemacht. 350.000 Dollar für die nächsten 3 Jahre! Damit können sie mehrere Stellen finanzieren.

Mein aktuelles Projekt ist an der Elfenbeinküste. Projektstart war März 2020. wegen Corona erfolgt die Zusammenarbeit also volldigital. Als Projektmanagerin unterstütze ich die Journalistenschule Studio Mozaik eine Sensibilisierungskampagne durchzuführen. Das EU-Projekt "Esprit Jeunes, Esprit de Paix" will die Jugend mehr am gesellschaftlichen Dialog beteiligen. 77% der Bevölkerung sind zwischen 18 und 30 Jahre. Nur wenn sie sich für Frieden einsetzen und wirklich wählen gehen, gelingt der Aufbau der Demokratie.

Training und Beratung in Tunesien, Libyen, Marokko

Ziel meiner Arbeit für die DW Akademie in Tunesien seit 2012 war und ist es, das Image der neuen demokratischen Regierung zu verbessern, um die junge Demokratie zu stabilisieren. Mit diesem Focus bildeten meine Kollegen der DW-Akademie und ich acht Jahre lang Mitarbeiter der Pressestellen in Ministerien, Instanzen und im Parlament fort. Die besten Mitarbeiter bildeten wir zu PR-Trainern aus.

Mit diesen neuen tunesischen Kollegen arbeite ich seit 2018 im Auftrag der EU für Particip. In den Regionen machen wir Sprecher der Governorate sprechfähig, im Außenministerium trainieren wir angehende Botschafter in Öffentlichkeitsarbeit und Krisenkommunikation angehenden Botschaftern Basiswissen in Öffentlichkeitsarbeit und Krisenkommunikation vermitteln.